Smoke Max Wireless Dual

Smoke Max Wireless Dual Probe BBQ Thermometer Set

Infos zum Smoke Max Wireless

Das perfekte Grillfleisch – wer träumt nicht davon? Außen knusprig und mit den so beliebten Röstaromen versehen, innen zart rosa und unendlich saftig – so muss das Fleisch vom Grill kommen, um das perfekte Geschmackserlebnis zu genießen. Doch die Realität sieht oft anders aus. Da wird das Fleisch mit der falschen Temperatur gegart, viel zu lange auf dem Grill gelassen, um nur zwei immer wieder gern gemachte Fehler zu nennen. Das Ergebnis: Trockenes, hartes und fast ungenießbares Grillfleisch, das keiner haben möchte.

So gelingt das perfekte Grillfleisch

Die zwei wichtigsten Faktoren für ein perfektes Ergebnis heißen Temperatur und Zeit. Nur wenn diese beiden Werte stimmen, kann das beste Ergebnis beim Grillen herauskommen.

Früher musste man sich sowohl hinsichtlich der Temperatur als auch bei der Zeit, die das Fleisch auf dem Grill verbrachte, auf Erfahrungswerte und/oder auf sein Bauchgefühl verlassen. Man konnte Glück haben, oder eben auch nicht. Zum Glück haben wir es heute wesentlich leichter. Moderne Grillthermometer ermöglichen es uns, die Temperatur des Grillgutes vollautomatisch zu überwachen – und zwar sowohl an der Oberfläche als auch im Kern, also im Inneren des Fleisches. Auch die notwendige Grillzeit kann hiermit haargenau eingehalten werden. Wir holen uns einfach die nötigen Werte aus dem Internet und programmieren das Grillthermometer auf eben diese Zeit. Ist das Fleisch lange genug auf dem Grill, gibt das Thermometer einen Signalton.

Das neue Smoke Max Wireless Dual Probe Barbecue Funk-Thermometer Set: Ihr perfektes Grillthermometer!

Wer ein wirklich modernes und technisch fortschrittliches Thermometer mit edlem Design und kompletter Ausstattung haben möchte, kommt an dem Smoke Max Wireless Funk-Thermometer kaum vorbei. Bereits von außen überzeugt das Gerät durch die hochwertigen Materialien und die akkurate Verarbeitung. Das Gehäuse besteht aus weißem Polycarbonat und ist mit zahlreichen Edelstahlapplikationen versehen. Es verfügt über ein großes, gut ablesbares LCD-Display, das mit einer Hintergrundbeleuchtung versehen ist.

Das Thermometer-Set besteht aus einem Empfänger, einer Sendeeinheit und gleich zwei Temperaturfühlern für die exakte Überwachung sowohl der Kerntemperatur des Grillgutes als auch der Oberflächentemperatur auf dem Grillrost bzw. der Temperatur in der Grillkammer. Somit eignet sich das Grillthermometer ideal für die Arbeit mit einem geschlossenen Kugelgrill oder Smoker, so dass die Temperatur des Grillgutes auch beim Räuchern perfekt überwacht werden können.

Lästige Kabelverbindungen gibt es bei diesem Grillthermometer zwischen Sender und Empfänger nicht. Die Geräte kommunizieren per Funk miteinander, und das bis zu einer Reichweite von rund 100 Metern. Es ist also kein Problem, beispielsweise das Grillgut im Smoker im Garten über Stunden sich selbst zu überlassen und von der Küche im Haus aus bequem die entsprechenden Temperaturen zu überwachen. Einfacher geht es wirklich nicht!Funk Grillthermometer 2 Fühler Digital Barbecue

Perfekt für das langsame Garen von Fleisch

Apropos Smoker: Wir müssen noch einmal auf diese inzwischen sehr beliebte Technik des indirekten Grillens zurückkommen. Hierbei wird das Fleisch über mehrere Stunden bei relativ niedrigen Temperaturen und geschlossenen Grill quasi im eigenen Rauch gegart, wodurch sich ein besonders intensives Aroma und eine perfekte Struktur (mürbe und zart) ergeben. Doch gerade beim Smoken müssen die Temperaturen und auch die Grillzeiten besonders sorgfältig eingehalten werden. Zu hohe Temperaturen im Smoker sorgen dafür, dass das Fleisch nicht mürbe und zart wird, sondern austrocknet. Damit sind die ganze Arbeit und das schöne Geld für ein wundervolles Fleischstück dahin. Gehen Sie dieses Risiko nicht ein und verwenden Sie auch in Ihrem Smoker unbedingt ein hochwertiges Grillthermometer, zum Beispiel das hier angebotene Modell Smoke Max Wireless. Kaufen kann man es zum Preis von knapp 50 Euro hier:  Smoke Max Wireless Dual

Die Ausstattung des Grillthermometers

Die wichtigsten Ausstattungsmerkmale des Smoke Max Wireless hatten wir bereits angeschnitten, wir wollen uns jedoch die Ausstattung noch einmal im Detail ansehen. Hier die wichtigsten Features:

  • Zwei bis 300 Grad hitzebeständige Temperaturfühler zur Überwachung der Temperatur des Grillgutes (Kerntemperatur) und der Temperatur im Garraum bzw. direkt über dem Rost.
  • Großes, gut ablesbares LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung und verschiedenen Anzeigemodi. Thermometer-Modus und Timer-Modus können gleichzeitig genutzt werden, wodurch sich auch mehrere Stücke Grillgut parallel überwachen lassen. Zudem ermöglichen es die verschiedenen Modi, das Thermometer auf das gewünschte Grillgut einzustellen, z. B. auf Rind, Schwein, Geflügel, Wild oder Fisch.
  • Integrierter Timer mit Alarmfunktion (herunterzählen oder hochzählen).
  • Starke und stabile Funktechnologie, so dass eine drahtlose Funkverbindung von bis zu 100 Metern Reichweite möglich ist.
  • Die Timereinstellung des Smoke Max Wireless Dual Grillthermometers kann wahlweise nach Zeit oder Temperatur vorgenommen werden. So ist es beispielsweise möglich, einen Alarm auszulösen, sobald der Kern des Grillgutes eine vorgegebene Temperatur und somit den optimalen Gargrad erreicht hat.
  • Bequeme Handhabung der Geräte durch Gürtelclip und integrierten Standfuß. Der Sender besitzt zudem einen abnehmbaren Drahthalter, mit dem er entweder aufgestellt oder auch aufgehängt werden kann.

Für wen eignet sich das Smoke Max Wireless Grillthermometer?

Nun werden diejenigen, die ab und an mal ein paar einfache Würstchen auf den Grill werfen, vielleicht sagen: „Dieses Smoke Max Wireless Dual Grillthermometer ist für mich völlig übertrieben“. Wenn Sie allerdings kulinarisch etwas anspruchsvoller sind und auch einmal etwas schwieriger zuzubereitendes Grillgut auf den Rost legen, werden Sie das Grillthermometer bereits nach kurzer Zeit schon nicht mehr missen wollen.

Bei diesem Grillgut kann es sich beispielsweise um Fleisch handeln, das mit deutlich weniger Fett durchzogen ist als das übliche Grillgut in Form von Nacken- oder Schwenksteaks. Haben Sie schon einmal versucht, beispielsweise ein Filetsteak oder einen Kalbsrücken zu grillen? Dann dürfen Sie wissen, wie schwierig es ist, dieses Fleisch auf dem Grill zart und saftig zu bekommen. Zu hohe Temperaturen und eine zu lange Grilldauer verursachen die Austrocknung des Grillgutes, der schöne Geschmack geht verloren. Genau hier bringen Sie Ihr neues Grillthermometer ins Spiel und überwachen die Temperaturen sowie die Grillzeiten kinderleicht. Das gleiche gilt übrigens auch für andere empfindliche Grillgüter wie Fisch oder Wild.

Fazit: Das Grillthermometer ist längst keFunk Grillthermometerin Spielzeug für Freaks mehr!

Vielleicht haben Sie sich bisher über die Menschen gewundert, welche ihr Grillgut mittels Grillthermometer überwachen. Zugegeben, es sieht auf den ersten Blick etwas merkwürdig aus, wenn die Steaks auf dem Rost mit Fühlern versehen werden und aus dem Grill plötzlich Kabel hinausragen. Doch das Ganze hat seinen Sinn. Durch den Einsatz eines Grillthermometers können Sie mit einfachen Mitteln dafür sorgen, dass sowohl die Temperatur als auch die Grillzeit perfekt auf das Grillgut abgestimmt werden und sich somit das bestmögliche Grillergebnis ergibt.

Mit dem Smoke Max Wireless Grillthermometer-Set schaffen Sie die besten Voraussetzungen dafür. Sie erwerben ein qualitativ hochwertiges Produkt mit umfangreicher Ausstattung, das außerdem schnell und einfach zu bedienen ist. Ab jetzt kann der ganz große Grillspaß beginnen!

 

iCelsius Wireless BBQ Grillthermometer

iCelsius Wifi Grillthermometer

iCelsius Wireless BBQ Grillthermometer

Grillthermometer für Smartphones kommen seit einiger Zeit immer mehr in Mode. Sie sind eine praktische Sache: Im Gegensatz zu herkömmlichen Grillthermometern benötigen diese Geräte keinen separaten Empfänger mit Display. Stattdessen besitzen sie über den Temperaturfühler hinaus lediglich einen Sender, der die entsprechenden Signale an ein Smartphone oder Tablet schickt. Die entsprechende App auf dem Empfangsgerät sorgt dann dafür, dass die Signale in komfortabel lesbare Informationen umgewandelt werden.

Ein solches Gerät ist auch das iCelsius Wireless BBQ Grillthermometer des Herstellers Aginova – ein hochwertiges, kabelloses Grillthermometer, welches speziell für die Anwendung mit einem Smartphone – egal ob Apple oder Android – konzipiert wurde. Im Handel sind verschiedene Varianten erhältlich, unter anderem eine Version mit zwei Temperaturfühlern, so dass sich gleich mehrere Stücke des Grillgutes überwachen lassen. Alternativ können die Temperaturfühler dazu eingesetzt werden, einmal die Kerntemperatur des Grillgutes und einmal die Oberflächentemperatur zu messen.iCelsius Grillthermometer wifi android

Für wen eignet sich das iCelsius?

Auch beim Grillen sind viele Menschen heute wesentlich anspruchsvoller als früher. Es reicht längst nicht mehr aus, ein paar einfache Bratwürste auf den Rost zu werfen. Stattdessen kommen hochwertige und zugleich empfindliche Grillgüter zum Einsatz, zum Beispiel verschiedene Edelfische oder auch Wildfleisch, Filets usw. Um diese empfindlichen Lebensmittel perfekt auf einem Grill, bei dem die Temperatur nicht wie beim herkömmlichen Herd oder Backofen einstellbar ist, zuzubereiten, benötigt es entsprechender Hilfsmittel. Genau ein solches Hilfsmittel stellt das iCelsius Grillthermometer dar.

Kabellose Grillthermometer bieten dabei den Vorteil, dass man zur Überwachung des Garprozesses nicht zwingend direkt am Grill verweilen muss. So können auch langwierige Grillprozesse mit Spezialitäten wie zum Beispiel Pulled Pork bequem zubereitet werden. Ist der gewünschte Garpunkt erreicht, sendet das iCelsius ein Signal an das Smartphone. Egal wo Sie sich gerade befinden, Sie wissen sofort, dass Ihr Grillgut nun fertig ist.

Die Technik des iCelsius

Die Technik des iCelsius besteht im Wesentlichen aus den Temperaturfühlern und der Sendereinheit. Die Sendeeinheit wiegt nur rund 100 Gramm und ist mit 90 x 60 x 14 mm angenehm kompakt gehalten. Die Bedienung ist denkbar einfach, das Gerät ist lediglich mit zwei Knöpfen versehen, dem Ein- und Aus-Schalter sowie einem Schalter, mit dem die Empfangsfunktion eingestellt werden kann. Zusätzlich gibt es eine LED-Leuchte, die über den Ladezustand des Akkus informiert. Apropos Akku: Im iCelsius ist ein 100-Milliampere-Lithium-Ionen-Akku verbaut, das Gerät kann also nicht mit handelsüblichen Batterien oder wechselbaren Akkus betrieben werden. Der Akku wird über einen USB-Anschluss am Gerät aufgeladen, zum Beispiel per Computer oder auch über einen Adapter an der üblichen Haushaltssteckdose.

Optisch ist das iCelsius perfekt auf die Generation Apple zugeschnitten. Es überzeugt durch seinen glattflächiges und hochwertiges Design und ist bestens verarbeitet. Bei der Materialauswahl hat sich der Hersteller viel Mühe gegeben, so ist der Preis von rund 100 Euro in jedem Fall gerechtfertigt.

Betriebsarten und Bedienung

Bevor mit dem iCelsius gearbeitet werden kann, muss sich der Nutzer zunächst die passende App aus dem Internet auf sein Smartphone herunterladen. Das funktioniert sowohl mit einem Apple Gerät – also mit dem Betriebssystem IOS – als auch mit einem Android-Smartphone. Bei Letzterem ist die App im Google Play Store zu finden.

Ist die App heruntergeladen, muss sie mit der Sendeeinheit des iCelsius verbunden werden. Dafür können verschiedene Betriebsarten genutzt werden. Am einfachsten ist die Einbindung mittels WLAN in ein Heimnetzwerk, so dass das Smartphone über den hauseigenen Router mit der Sendeeinheit kommuniziert. Allerdings muss dazu das Heimnetzwerk eine ausreichende Reichweite bieten.iCelsius wireless BBQ Thermometer für iOS and Android

Alternativ zum Einwählen über das Heimnetz kann die Verbindung zwischen Smartphone und Sendeeinheit auch über WIFI-Direkt oder über eine andere, bestehende Internetverbindung hergestellt werden.

Bei der Entwicklung der Software achtete der Hersteller streng darauf, diese nahezu selbsterklärend zu gestalten. Trotzdem geizt sie nicht mit innovativen Funktionen. So kann beispielsweise die Entwicklung von Temperaturen in Form von Kurven über einen vordefinierten Zeitraum grafisch dargestellt werden. Natürlich bietet auch das iCelsius verschiedene voreingestellte und veränderbare Temperaturprofile, etwa für unterschiedliche Fleischsorten und für Fisch, Gemüse etc.

Besonderheit: Die Software des iCelsius ist mit einem „Share Button“ ausgestattet, über den Grillergebnisse, erstellte Grafiken usw. direkt per Mail oder über soziale Netzwerke geteilt bzw. versendet werden können.

Kritikpunkte am iCelsius

Wenn es an diesem innovativen Grillthermometer überhaupt etwas zu bemängeln gibt, dann sind es allenfalls Kleinigkeiten. So laufen beispielsweise bei dem Modell mit zwei Temperaturfühlern beide Fühler über einen Anschluss. Im Defektfall muss somit die gesamte Einheit ausgetauscht werden, was wesentlich teurer ist als der Tausch nur eines Temperaturfühlers. Beim Betrieb per WLAN muss außerdem bei jedem Moduswechsel erneut das (recht lange) WLAN-Passwort eingegeben werden – eine etwas nervige Sache. Ansonsten konnten wir trotz intensiver Suche keine Kritikpunkte am iCelsius finden.

Fazit: Das Grillthermometer für die Generation Smartphone!

Für die einen ist es nur eine nette Spielerei, andere dagegen wollen ohne ihr iCelsius gar nicht mehr an den Grill treten. Fakt ist: Es handelt sich hierbei um eines der modernsten und fortschrittlichsten kabellosen Grillthermometer auf dem Markt, mit überkompletter Ausstattung und vielen innovativen Funktionen. Hochwertige Materialien und eine Top-Verarbeitung runden den guten Eindruck ab. Durch die Anbindung an das Smartphone bietet es zudem eine besondere Bequemlichkeit, gerade beim Zubereiten von „Slowfood“ wie Pulled Pork oder Beef Brisket. Für ein perfektes Grillergebnis fällt dann auch der Preis von rund 100 Euro nicht mehr so sehr ins Gewicht.

Wer dann doch lieber auf zu viel Technik verzichten möchte, aber um ein einfaches Grillthermometer nicht herumkommt, dann kann sich gerne noch diesen Test von uns anschauen: die besten Grillthermometer

die besten Grillthermometer im Vergleich

Grillthermometer mit Funk allgemein

Früher war alles einfach: Grillen bedeutete, ein paar einfache Würstchen auf den Holzkohlengrill werfen und kurze Zeit später genießen. Steaks wurden auf den blanken Rost gelegt, mit Bier bespritzt – fertig war die Laube!

Und heute?

Grillen heißt: Hochmoderne Geräte wie Gasgrills, Smoker usw., perfekt vorbereitetes Grillfleisch und die bestmögliche Überwachung des gesamten Grillvorgangs. Dazu gehört übrigens auch ein hochwertiges Grillthermometer. Erst damit wird es möglich, das Fleisch so zuzubereiten, wie es ein jeder individuell mag und Speisen direkt vom Grill auf den Teller zu zaubern, die sich vor denen echter Spitzenköche kaum verstecken müssen.

Wozu brauche ich ein Grillthermometer mit Funk?

Wie ein herkömmliches Thermometer zum Messen der Lufttemperatur dient, misst ein Grillthermometer die Temperatur des Grillgutes (Kerntemperatur) und/oder des Grillbereiches direkt auf dem Rost. Anhand der Kerntemperatur im Inneren des Fleisches kann dann auf den Gargrad geschlossen werden, während die Umgebungstemperatur Aufschluss darüber gibt, ob der Grill bereits heiß genug zum Auflegen des Grillgutes ist. So lässt sich mithilfe eines Grillthermometers immer das perfekte Grillgut zubereiten, ohne beispielsweise Steaks anschneiden zu müssen.

Die besten Grillthermometer im Handel

Im Handel gibt es mittlerweile eine riesige Auswahl verschiedener Grillthermometer, analoge und digitale Modelle sowie solche mit Funkübertragung, die mit Abstand am teuersten sind. Doch muss es wirklich das Top-Modell sein? Wir haben die drei meistverkauften Grillthermometer unter die Lupe genommen und sie auf Herz und Nieren getestet.

Maverick ET-733

Eines der meistverkauften Modelle unter den Grillthermometern war bislang das Maverick ET-732. Seit einiger Zeit ist nun der Nachfolger dieses Grillthermometer auf dem Markt, folglich trägt dieser die Modellbezeichnung ET-733.Maverick ET-733 Barbecue Grillthermometer schwarz

Gegenüber dem beliebten Vorgängermodell wurde das ET-733 nochmals in vielen Details überarbeitet. So verfügt das Gerät beispielsweise über eine LED-Hintergrundbeleuchtung, durch die sich die Temperaturen auch in der Dunkelheit oder im hellen Sonnenlicht sehr gut ablesen lassen. Die größten Fortschritte wurden jedoch bei den Messsonden für das Grillthermometer gemacht. Es handelt sich hierbei um sogenannte Hybridsonden, die jeweils sowohl die Kerntemperatur des Fleisches als auch die Gesamt-Gartemperatur messen können.

Äußerst komfortable Bedienung

Das Maverick ET-733 Wireless kommt – wie der Name schon andeutet – komplett ohne Kabelverbindung zwischen Sonden und Empfänger aus, die Signale werden per Funk übertragen. So entsteht kein lästiger Kabelsalat und auch weite Entfernungen zwischen den Standorten des Senders und des Empfängers sind kein Problem.

Die äußerst komfortable Bedienung setzt sich durch voreinstellbare Temperaturen für verschiedene Fleischsorten nahtlos fort. So lassen sich beispielsweise Temperaturen für Wild, Rind, Kalb, Lamm und Geflügel jeweils voreinstellen, so dass ein perfektes Grillergebnis quasi garantiert ist. Sobald die eingestellte Temperatur erreicht ist, ertönen sowohl ein optisches als auch ein akustisches Signal. Angezeigt werden auf dem Gerät Temperaturen bis zu 300 Grad, der Temperaturfühler verträgt sogar bis zu 380 Grad. Alternativ kann die Anzeige auch auf Fahrenheit umgestellt werden.

Mit dem im Set enthaltenen Gürtelclip lässt sich der Empfänger bequem überall mit hinnehmen. Das Gehäuse ist beim Standardmodell in einem eleganten Weiß gehalten, zusätzlich gibt es die limitierte Black Edition in edlem Glanzschwarz.

Santos Audiodigital BBQ

Die Marke Santos gilt unter Insidern und Grillfans als Hersteller für hochqualitatives Grillequipment. Neben Grills und Zubehör stellt Santos u. a. auch Grillthermometer her.Santos audiodigital BBQ Funk Grillthermometer

Besonders beliebt ist seit einiger Zeit das Santos Audiodigital BBQ. Das Besondere daran: Das Thermometer spricht! Es teilt dem Anwender selbstständig mit, welchen Temperaturwert der Kern des Grillgutes gerade aufweist. Und das Ganze sogar in fünf verschiedenen Sprachen! Da das Gerät für den internationalen Vertrieb entwickelt wurde, sind neben Deutsch auch die Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Dänisch eingestellt. Auch die Temperaturangabe kann entsprechend von Grad Celsius auf Fahrenheit umgestellt werden.

Ein kleiner Nachteil besteht allerdings darin, dass das Thermometer über nur einen Temperaturfühler verfügt. Somit können die Gartemperatur und die Kerntemperatur des Grillgutes nicht gleichzeitig überwacht werden.

Extrem einfache Bedienung garantiert!

Der Hersteller hat alle Bedienelemente des Audiodigital BBQ so angelegt, dass eine intuitive Bedienung möglich ist. Auch ohne komplizierte Anleitung kann das Gerät sofort in Betrieb genommen werden. Im Test erwies sich die Temperaturerfassung als sehr präzise, der Fühler ist hitzebeständig bis zu 250 Grad.

Wer lieber selbst liest, als sich die entsprechenden Angaben per Sprachansage vorlesen zu lassen, der findet auf dem Audiodigital BBQ ein großes, leicht ablesbares und sehr gut aufgeteiltes Display.

Die Vielfalt der Einstellmöglichkeiten

Ein gutes Grillthermometer misst nicht nur die Temperatur des Grillgutes, sondern nimmt dem Nutzer auch so viel Arbeit wie möglich ab. Genau dies macht das Audiodigital BBQ, indem es sich auf verschiedene Fleischsorten einstellen lässt, z. B. auf Rind, Schwein, Lammfleisch, Geflügel oder Wild. Doch das ist noch nicht alles. Auch die Garstufen können vorreingestellt werden, dazu gehören alle bekannten Gargrade wie englisch, medium oder auch well-done. Die Funkübertragung funktioniert bei diesem Grillthermometer sehr zuverlässig und weist eine maximale Reichweite von bis zu 100 m auf.

Fazit

Das Santos Audiodigital BBQ überzeugt durch seinen großen Ausstattungsumfang und die hochwertige Verarbeitung. Die Sprachausgabe ist ein echtes Novum, das es nur bei wenigen anderen Konkurrenzprodukten gibt. Sie macht die Bedienung extrem leicht. So können Sie sich dem wirklich Wichtigen widmen – Grillen und Genießen!

iGrill

iPhone, iPad, iPod – und jetzt auch noch iGrill? Macht Big Player Apple jetzt auch in Grillgeräten?

Mitnichten!

Das iGrill ist ein Grillthermometer der modernsten Bauart, speziell für die Generation Internet. Mit seinem Design und der innovativen App-Funktion mutet das Gerät für viele Menschen zunächst wie ein Spielzeug für „NERDS“ an, die wahren Qualitäten offenbaren sich jedoch erst beim Benutzen.iGrill iDevices Bluetooth Smart-Grillen Grillthermometer

Was ist das Besondere am iGrill?

Dieses Grillthermometer ist speziell für den Betrieb mit einem iPhone oder iPad ausgelegt. Das bedeutet: Es gibt eine App (ein kleines Softwareprogramm für das Smartphone), mit der das Thermometer gekoppelt wird. Diese App ist kostenlos im iTunes-Shop verfügbar. So können die gemessenen Temperaturen ganz einfach auf dem iPhone oder iPad angezeigt werden. Die Übertragung der Daten zwischen Fühler und Endgerät erfolgt mittels Bluetooth, was zumindest über kurze Distanzen sehr zuverlässig funktioniert.

Werksseitig ist das iGrill mit einem Temperaturfühler ausgestattet, optional kann ein zweiter Fühler hinzuerworben werden. So lassen sich Kern- und Gartemperatur getrennt überwachen, oder Sie setzen die Fühler zur Überwachung mehrerer Stücke Grillgut ein. Mittels der bereits erwähnten App können verschiedene Einstellungen vorgenommen werden, z. B. die gewünschte Fleischsorte oder der Gargrad.

Ganz wie bei den bekannten Geräten von Apple gibt es das iGrill in den Farben Schwarz oder Weiß. Inzwischen ist eine überarbeitete Version mit dem Namen „iGrill 2“ sowie ein etwas abgespecktes Modell („iGrill mini“) im Handel erhältlich. Letzteres ist deutlich günstiger als der große Bruder und eignet sich sehr gut für Gelegenheitsgriller und Menschen, die lediglich die Kerntemperatur eines Grillgut-Stückes überwachen möchten.

Das neue Smoke Max Wireless Dual Probe Barbecue Funk-Thermometer Set besticht nicht nur durch seine Funktionen, sondern auch durch hochwertig verbautes  Material (widerstandfähiges weiß glänzendes Polycarbonat in Kombination mit Edelstahl) und dem großen LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung.Funk Grillthermometer 2 Fühler Digital Barbecue

Das aus einem Empfänger und einem Sender bestehende Set ermöglicht dank seiner zwei Temperaturfühler eine exakte Überwachung der internen Temperatur des Grillguts und der Garkammer – und dies bis zu 100 Metern Reichweite.

Das Smoke Max Wireless Dual Probe BBQ Thermometer Set ist ein Muss für  Jeden, der in seinem Kugelgrill, Water Smoker, Gas Grill oder BBQ Smoker indirekt grillen oder räuchern möchte.

jetzt für knapp 50 Euro bei Ebay

Die Grillthermometer im Vergleich

Grundsätzlich gilt: Alle vier getesteten Grillthermometer sind mit hochsensiblen, elektronischen Temperaturfühlern ausgestattet, die eine Genauigkeit von bis zu 0,1 Grad Celsius aufweisen. Dadurch ist es endlich möglich, das Grillgut auf den Punkt zu garen – mit genau dem Gargrad, den jeder Teilnehmer haben möchte.

Dazu trägt übrigens auch die Möglichkeit bei, gleich mehrere Messsonden parallel zu benutzen. Sie können damit entweder verschiedene Fleischstücke überwachen und somit unterschiedliche Garpunkte festlegen, oder Sie nutzen zwei Messsonden, um sowohl die Kerntemperatur als auch die Temperatur direkt über dem Rost zu messen und somit das Fleisch zum optimalen Zeitpunkt auf den Grill legen zu können.

Die digitale Technik der Geräte ermöglicht außerdem eine Vielzahl verschiedener Einstellungen – insbesondere verschiedene Gargrade und unterschiedliche Messprogramme für die einzelnen Fleischsorten. Das alles kann ein analoges Grillthermometer in der Vielfalt nicht bieten.

Sehr bequem ist auch die Funkübertragung der Signale bei den getesteten Geräten. So bleibt dem Grillmeister lästiger Kabelsalat erspart und der Empfänger kann problemlos etliche Meter weit entfernt vom Signalgeber stehen.

Fazit: So sieht modernes Grillen aus!

Kein Hoffen und Bangen mehr, dass das Steak vom Grill nicht „zu englisch“ und nicht „zu durch“ ist. Endlich bekommt jeder sein Steak, seinen Fisch oder sein Gemüse genau so, wie er es am Liebsten mag. Dazu ist lediglich ein kleines Hilfsmittel erforderlich – das moderne, digitale Grillthermometer. Ihre Gäste werden von den Ergebnissen begeistert sein. Wann gehören auch Sie zu den Profi-Grillern?

Maverick ET-733

Maverick ET-733 Wireless Barbecue Thermometer

Das Maverick ET-733 ist eines der besten Grillthermometer, die es für relativ wenig Geld zu kaufen gibt. Das Vorgängermodell Maverick ET-732 war schon ein echtes Aushängeschild, der Nachfolger jedoch bietet ein wenig mehr voreingestellte Temperaturen von noch mehr verschiedenen Fleischsorten. Gerade für Anfänger im Grill- oder Smokerbereich ist es einfacher, bei diesen Wireless Thermometern mit vorgegebenen Einstellungen zu arbeiten.

Es erleichtert den Start und lässt in kurzer Zeit die Erfahrung und den Umgang mit diesen sensiblen Messgeräten lernen und verstehen. Denn ganz im Gegensatz zu den fest integrierten Thermometern in den Deckeln der meisten Grills, weichen die angezeigten Temperaturen oft stark von den tatsächlichen Celsius Graden ab. Bei Billig-Grills oder Discounter-Smokern werden meist die aus Spaß so genannten „Schätzeisen“ anstatt wirklichen Temperaturmessern verwendet.

Maverick ET-733 – Qualität zu gutem Preis

Im Gegensatz zu diesen Thermometern ist das Maverick ET-733 Wireless Thermometer ein wahrer Held und jeden Cent wert. Die qualitativ hochwertigen Hybrid-Messfühler können mit den mitgelieferten Halteklemmen an den entsprechenden Stellen positioniert werden. Somit messe ich im Garraum oder im Grillgut die Temperatur, die ich auch wirklich messen möchte. Was bringt es mir, wenn ich weiß, welche Grade am Deckel herrschen, ich aber die exakten Werte in Garbereich wissen will.

Beim Maverick ET-733  werden auch im Gegensatz zum Maverick ET-732 gleich zwei Messfühler mitgeliefert. Allein dieser Mehrwert rechtfertigt schon den etwas höheren Preis. Nun ist man auch in der Lage, die Kerntemperatur zweier unterschiedlicher Grillteile unabhängig voneinander zu messen.

Und auch der Garraum kann mit dem Maverick ET-733 problemlos per Funkverbindung überwacht werden. Mit bis zu 380 °C ist die Hitzebeständigkeit wie schon beim Vorgängermodell ausgegeben, in der Praxis wird es wahrscheinlich aber auch noch höher gehen. Und ist die zu überwachende Temperatur erreicht, schlägt das Maverick ET-733 Alarm, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Die Lautstärke ist auch noch in 50 Meter Entfernung zu hören. Und der Clou zum Schluß. Das Maverick ET-733 Wireless Barbecue Thermometer  kann auch so eingestellt werden, daß es Alarm schlägt, wenn die zu messsende Temperatur unter einen angegebenen Schwellenwert sinkt. Damit ist es auch in der Lage, als Temperaturmesser für Pulled Pork eingesetzt zu werden

Maverick ET-733 Wireless Barbecue Funk-Thermometer
Maverick ET-733 im schwarzen Top-Design

Fazit: Das Maverick ET-733 Wireless Barbecue Thermometer ist zum Preis von knapp 60 Euro absolut zu empfehlen. In dieser Preisklasse gibt es nicht viele Funkthermometer, die mit dem Maverick ET-733 mithalten können. Das Gerät ist sowohl für Anfänger als auch für Profigriller bestens geeignet und lässt fast keine Wünsche offen.

Produktbeschreibung:

Das aktuellste Modell des legendären Smoker Thermometers. Ein Muss für jeden, der mit seinem Smoker oder Grill indirekt grillen oder räuchern möchte. Das beliebteste Thermometer vieler BBQ Profis.

– Funkreichweite bis 100 m
– 2 Temperaturfühler mit ca. 90cm Kabel, hitzebeständig bis 380°C
– mit Bodenrosthalter um die exakte Garraum-Temperatur auf Höhe des Grillgutes zu ermitteln, genauer als das Deckelthermometer des Grills.
– Temperaturmaßeinheit °C und °F umschaltbar
– mit 6 voreingestellten Temperaturen für Rind, Schwein, Lamm, Kalb, Hähnchen und Pute sowie 9 Wild Sorten für Hirsch/Reh, Elch, Rentier, Büffel, Kaninchen, Wildschwein, Ente, Wildgeflügel, Fisch
– Temperatureinstellungen manuell variierbar
– Alarmfunktion beim Erreichen der Zieltemperatur sowie bei Verbindungsabbruch
– Inkl. 4 x AAA Batterien

Download: Liste der Kern- / Gartemperatur von Rind, Schwein, Geflügel, Wild und Fisch

Alles eine Frage der richtigen Temperatur, vor allem wenn man einen Kugelgrill oder einen Smoker nutzt. Die Anordnung der Kohle lässt ein indirektes grillen im geschlossenen Behälter zu, die fleischlosen Tests haben gezeigt das die Temperatur stabil bleibt. Als das lecker Grillfleisch auf das Rost legen und den Deckel schließen. Wer das zum ersten macht, den beschleicht schnell ein ungutes Gefühl. Was passiert da jetzt mit meinem Fleisch und wann ist es gar (also durch)? Wer kein digitales Grillthermometer (zum Test) hat, welches die aktuelle Temperatur aus dem Grill nach draußen meldet, der kann auf ein herkömmliches Gar-Thermometer zurückgreifen. Für Kugelgrillnutzer ist dabei empfohlen, den Deckel gerade anzuheben, dann bleibt recht viel Hitze unter dem Deckel und bei dem Temperaturcheck gehen die Temperaturen nicht direkt in den Keller.
Das Grillgut ist dann fertig, wenn im inneren die Gartemperatur erreicht wurde. Definition: Die Gartemperatur ist die im Rezept angegebene Temperatur, bei der Lebensmittel gegart werden sollen, um das bestmögliche Garergebnis zu erlangen.
Ich habe mal ein wenig gegoogelt und für die gängigen Grillgerichte aus Rind, Schwein, Fisch, Geflügel, Wild, Kalb und Co. mir eine Liste der Gartemperaturen zusammengeschrieben.Diese biete ich euch zum Download an:  Liste_Gar_Temperaturen_Download

Remote BBQ Kit ferngesteuert über das Internet grillen

Bei dem Onlineshop BBQ Guru gibt es Aufrüstset für Grills, welches gar wundersame Eigenschaften mitbringt. Man kann damit ferngesteuert über das Internet sein Steak grillen. BBQ Guru verspricht, das man mit dem Set sogar die Temperatur des Grills steuern kann. Wie ein normales Grill Thermometer  misst auch das Online Grill-System die aktuelle Temperatur der auf dem Grill befindlichen Steaks, will aber von sich behaupten, die Temperatur nicht nur messen, sondern durch Schließen und Öffnen des Deckels auch regulieren zu können. Wer möchte, wird per E-Mail benachrichtigt, wenn das Fleisch fertig ist.

Steuern lässt sich das Ganze wahlweise über eine App, oder direkt über den eingebauten Webserver. Derartige Faulheit hat aber seinen Preis: gewaltige 295 Dollar müsst Ihr auf den Tisch legen, zusätzlich benötigte Adapter nicht mitgerechnet. Quelle: https://www.thebbqguru.com/