pulled pork rezept vom grill burger

Rezept Pulled Pork vom Grill

Ein Rezept für Pulled Pork vom Grill

Pulled Pork ist ein klassisches Gericht eines Barbecues. Richtige Barbecue-Fans nennen es sogar die Königsdisziplin eines Barbecues. Als Fleisch verwendet man die Schulter oder den Nacken eines Schweins.

Zutaten

Für die Würzmischung (Rub):

2 EL Paprikapulver (mild)

1 EL Meersalzpulled pork rezept vom grill burger

1 EL brauner Zucker

1 EL Chilipulver

1 EL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)

1 TL gemahlener schwarzen Pfeffer

1,5 EL Knoblauchpulver

1 TL Cayennepfeffer

2,5 kg gut abgehangener marmorierter Schweinekamm ohne Knochen. Dies sollte man direkt vom Metzger holen.

1 Flasche Australien Sweet Roast Sauce (Knorr). Als Alternative kann auch eine Flasche Barbecue-Sauce verwendet werden.

krautsalat und pulled pork auf dem burgerWeitere Zutaten:

Frischhaltefolie

Kugelgrill mit ca. 50 cm Durchmesser. Noch besser wäre ein Smoker Grill.

  1. 2 kg Grillbriketts mit langer Brenndauer

1 Grill-Anzündkorb sowie Kohleanzünder

1 Auffangbehälter (z.B. GN-Edelstahlbehälter GN 1/3, 10 cm hoch)

  1. 500 g Räucherholz (Chunks) mit der Geschmacksrichtung Mesquite

1 Thermometer mit 2 Fühlern (zur Messung der Kerntemperatur des Fleisches und der Grillraumtemperatur)

Zubereitungszeit:

Vorbereitung 1 Stunde

Kochzeit 14 Stunden

Kühlzeit 24 Stunden

Zubereitung:

Die Gewürze gut vermischen zu einer richtigen Würzmischung. Dann das Fleisch mit gut 2 Esslöffel der Sauce gut einreiben und die Mischung einstreuen. Anschließend mit einer Aluminiumfolie umwickeln und gut verschließen. Dieses Päckchen dann für 24 Stunden in den oberen Teil des Kühlschranks legen.

Man muss schon den genauen Zeitpunkt für das Barbecue kennen. Schließlich muss das Fleisch auch noch für 14 Stunden im Kugelgrill oder Smoker kochen.

Der Smoker muss ungefähr eine dreiviertel Stunde, bevor das Fleisch auf den Grill gelegt wird, mit den Grillbriketts gefüllt und angezündet werden. Sind die Briketts mit einer weißen Ascheschicht überzogen, kommt das Holz auf den Grill. Anschließend wird das Fleisch mit der Folie auf den Grill gelegt, wo es 14 Stunden gekocht werden soll. Zwischendurch immer wieder Holz und Grillbriketts auffüllen, wobei eine möglichst konstante Temperatur vogerissenes saftiges pulled pork vom grilln 100°C im Grillraum bestehen sollte.

Nach ungefähr einer Stunde das Fleisch wenden um einen gleichmäßigen Rauchgrad zu erzielen. Anschließend den Grill wieder schließen, wobei immer noch auf die Grillbriketts und das Holz geachtet werden muss.

Ungefähr eine Stunde vor Beginn des Barbecues das Fleisch von dem Grill nehmen, in die Auffangschale legen und den Rest der Zeit noch mit einem Handtuch abgedeckt stehen lassen, damit sich der Bratensaft gleichmäßig verteilen kann.

Die Zeit des Barbecues ist gekommen

Nun beginnt die große Zeit des Pulled Pork. Das Fleisch wird aus der Folie gepackt und mit zwei Gabeln gleichzeitig auseinandergerupft. Das gerupfte Fleisch wird mit der restlichen Sauce übergossen und an die hungrigen Mäuler verteilt.

Dazu passen auf dem Grill geröstete Hamburger oder Kebab-Taschen, in die Krautsalat gefüllt wird. Darauf das Fleisch geben.

Krautsalat

Man kann den Krautsalat auch selbst zubereiten. Dafür nimmt man je 500 Gramm Rotkohl und Weißkohl und schneidet diese in Streifen. Mit 1 EL Meersalz, 1 EL braunem Zucker, ¼ TL Pfeffer und 100 ml heller Balsamicoessig vermischen. Mit einem Stampfer leicht zerdrücken und 2 Stunden ziehen lassen.

Guten Appetit

rezept-für-leckere-spareribs

BBQ Spare-Ribs

Beim Grillen kann ich so richtig zu langen. Egal ob Fleisch, Fisch oder vegetarisch – Vom Grill schmeckt alles unglaublich lecker.spareribs nach dem entfernen der silberhaut

Aber nicht nur die Qualität des Fleisches ist von großer Bedeutung, auch die richtige Marinade gehört dazu. Fertig eingelegt kann eine Alternative sein aber es ist nicht Vergleichbar mit einer selbstgemachten Marinade.

Spare Ribs gehören für mich definitiv dazu und mit dem richtigen Rezept, ist man unschlagbar. Ich habe von vielen gehört, dass sie sich ans Marinieren nicht herantrauen. Aber ich kann euch beruhigen, es ist leichter als es aussieht.

Dieses Rezept, was ich euch vorstellen möchte, gehört zu meinen absoluten Favoriten. Natürlich gehört Zeit und Geduld dazu aber das ist die Voraussetzung für eine herrlich-leckere Marinade.

Das Warten lohnt sich bei diesem Rezept besonders und umso länger man das Fleisch mariniert, desto zarter ist das Fleisch.

rezept-für-leckere-spareribs
BBQ Spare-Ribs
Rezept drucken
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 55 Minuten
    Wartezeit
    8-24 Stunden
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 55 Minuten
    Wartezeit
    8-24 Stunden
    rezept-für-leckere-spareribs
    BBQ Spare-Ribs
    Rezept drucken
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 55 Minuten
      Wartezeit
      8-24 Stunden
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 55 Minuten
      Wartezeit
      8-24 Stunden
      Zutaten
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Als erstes ist es sinnvoll sich um die Marinade zu kümmern. Hierfür wird der Thymian gewaschen, trocken getupft und die Blättchen grob gehackt.
      2. Anschließend Zwiebeln abziehen und halbieren. Die Knoblauchzehen ebenfalls abziehen und halbieren.
      3. In einem Topf erhitze ich das Öl und dünste darin Zwiebeln und Knoblauch glasig an. Danach gebe ich den gehackten Thymian und das Paprikapulver hinzu und lass es kurz mit braten.
      4. Das Ganze nun mit Apfelsaft ablöschen und Senf, Tabasco, Ketchup, Oregano und Sojasauce dazugeben.
      5. Nun lasse ich dies für etwa 10-12 Minuten, auf mittlerer Hitze, gut köcheln.
      6. Zum Schluß mit Salz und Pfeffer würzen, von der Herdplatte nehmen und mit einem Stabmixer alles fein pürieren. Haben sich alle Zutaten gut miteinander verbunden, stelle ich den Top erst einmal bei Seite.
      7. Nun nehme ich mir die Schweinerippchen zur Hand und würze beide ganz leicht mit Salz und Pfeffer. Bloss nicht all zu viel, da in der Marinade ebenfalls Salz und Pfeffer drin sind.
      8. In einem großen Gefrierbeutel kommen dann Rippchen und Marinade hinein. Den Gefrierbeutel verschließen und einmal gut durchschütteln.
      9. Für mindestens 8 Stunden wird das Fleisch im Kühlschrank gelagert. Besser ist es sogar dies über Nacht zu tun, da so der Geschmack noch intensiver wird und auch das Fleisch wird wunderbar zart.
      10. Wenn es mit grillen dann losgeht, holt man das Fleisch aus der Marinade, lässt es abtropfen und legt es auf den heißen Grill. Ich habe das Fleisch für etwa 35 Minuten, bei indirekter Hitze, garen gelassen. Wichtig ist ebenfalls, das Fleisch regelmäßig zu wenden und erneut mit Marinade zu bestreichen.
      11. 3-5 Minuten vor Ende der Garzeit kommen die Räucherchips an die Reihe. Die werden einfach auf die Glut gelegt und bei geschlossenem Deckel, wird das Fleisch zu Ende gegart.
        rezept für leckere spareribs
      Spareribs perfekt

      Spareribs mit verschiedenen Saucen

      Spareribs sind in der Regel ganz einfach zu machen, wenn man ein paar Dinge beachtet. Wenn man nach diesem Rezept für Spareribs vorgeht, gelingen diese ganz sicher. Dieses Rezept ist auch für Grill- oder Smokeranfänger bestens geeignet. Einfach mal trauen und ausprobieren, man kann nicht viel falsch machen!

      Spareribs perfekt
      Spareribs mit
      Rezept drucken
      Portionen Vorbereitung
      2 Perseonen 1 Tag
      Kochzeit Wartezeit
      6 Stunden 5 Stunden
      Portionen Vorbereitung
      2 Perseonen 1 Tag
      Kochzeit Wartezeit
      6 Stunden 5 Stunden
      Spareribs perfekt
      Spareribs mit
      Rezept drucken
      Portionen Vorbereitung
      2 Perseonen 1 Tag
      Kochzeit Wartezeit
      6 Stunden 5 Stunden
      Portionen Vorbereitung
      2 Perseonen 1 Tag
      Kochzeit Wartezeit
      6 Stunden 5 Stunden
      Anleitungen
      1. Vorbereitung: Rips gründlich abwaschen und mit Küchenpapier abtrocknen. Silberhaut an den Knochen entfernen. Beide Seiten mit Olivenöl einreiben und anschließend mit Fire Pit Ashes of Hell RUB ordentlich würzen.
        rippchen ohne silberhaut
      2. Beide Seitender Rips mit Olivenöl einreiben und anschließend mit Fire Pit Ashes of Hell RUB ordentlich würzen. Die Rips nun in durchsichtige Frischhaltefolie einpacken und mindestens 1 Tag im Kühlschrank ziehen lassen.
      3. Zubereitung:
        Wenn man Holz nimmt, kommt man schneller auf Temperatur, denn zunächst muss man den Smoker aufheizen und bei ca 110 -120 Grad Celsius einpegeln.
        anheizen mit holz
      4. Hat man den Smoker auf der richtigen Temperatur geht es endlich richtig los. Nun kommen die Rips in die Halterung und für 3 Stunden in die Garkammer und werden ordentlich gesmoked. (Ich habe auf das Einsprühen dieses Mal verzichtet.)Während der Smoker sich langsam auf die richtige Temperatur einstellt, kann man schon mal 4 passende Stücke Alufolie vorbereiten .
        sieht schon ganz gut aus
      5. Nun kann man sich in Ruhe 4 passende Stücke Alufolie machen, die man dann im zweiten Schritt braucht.
        alufolie zurechtlegen
      6. Rips jetzt einzeln in Alu einpacken und etwas Apfelsaft mit in die Folie. Nun den Smoker auf ca. 150 Grad hoch heizen und die in Alufolie eingepackten Rips für weitere 2 Stunden im Smoker garen.
      7. Nach 2 Stunden kann man nun die Rippchen wieder auspacken und nackt wie sie sind nochmal für 1 Stunde bei 110 Grad auf den Smoker stellen. Vorher werden die Rippen nochmal 2-3 mal eingepinselt. Ich habe hier dieses Mal 4 verschiedene Soßen von BULLS EYE getestet. Unverdünnt einfach mit dem Pinsel auftragen.
        nochmal gut eingepinselt
      8. Und hier das Ergebnis !!!
        perfekte Spareribs
      9. Überragend !
        perfekt gegart
      10. Das Fleisch löst sich perfekt von den Knochen
        mal richtig aufgeschnitten
      11. Und noch ein Bild
        perfekter zustand und geschmack
      Rezept Hinweise

      Super saftig und zart! Die spezielle Note des Rubs kommt sehr gut durch. Einen Hauch von Zimt kann man schmecken. Und die Soßen waren alle super! https://next-bbq.de/die-dicke-3-2-1-rippe/

       

      Hier noch der Link zum verwendeten Rub:

      https://www.facebook.com/Firepitsauces/posts/891068137606215:0

      Bratwurst Käse Spieß

      Bratwurst-Käse-Spieße

      Bratwurst Käse Spieß
      Bratwurst-Käse-Spieße
      Rezept drucken
      Diese Bratwurst-Käse-Spieße sind der Renner auf jeder (Grill-)Party! Damit kannst Du deine Gäste begeistern. Die Bratwurst-Käse-Spieße sind eine echte Alternative zur normalen Bratwurst vom Rost.
      Portionen Vorbereitung
      8 Portionen 20 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      8 Portionen 20 Minuten
      Bratwurst Käse Spieß
      Bratwurst-Käse-Spieße
      Rezept drucken
      Diese Bratwurst-Käse-Spieße sind der Renner auf jeder (Grill-)Party! Damit kannst Du deine Gäste begeistern. Die Bratwurst-Käse-Spieße sind eine echte Alternative zur normalen Bratwurst vom Rost.
      Portionen Vorbereitung
      8 Portionen 20 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      8 Portionen 20 Minuten
      Zutaten
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Bratwürste in ca. 2-Fingerbreite Stücke schneiden
      2. Zwiebeln pellen und die äußeren Schalen ablösen. Anschließend die Zwiebeln vierteln.
      3. Käse in längliche Stückchen schneiden.
      4. Vermische das Olivenöl mit dem Rosmarin und dem Thymian.
      5. Die Schnittkanten der Bratwürste drückst Du nun in die Kräutermischung, sodass beide Seiten eingerieben sind.
      6. Wickle die Käsestücke in je eine Zwiebelschale ein. Es ist sehr wichtig, dass du den Käse fest einwickelst.
      7. Jetzt geht es an Bespießen: Spieße abwechselnd Bratwurststücke und Zwiebel-Käserollen auf. Achte darauf, dass Du die Zwiebel-Käserollen an den überlappenden Enden auf den Spieß steckst, damit sie sich beim Grillen nicht lösen.
      8. Auf dem Grillrost oder auch im Backofen werden die Spieße nun gebraten. Die Dauer ist abhängig von der Hitze und deinem Grill.
      Rezept Hinweise

      Beim Grillen unbedingt darauf achten, dass die Spieße waagerecht liegen, da der schmelzende Käse sonst herausläuft. Guten Appetit!

      Spare-Rib-Halter für die perfekten Spare-Ribs

      Spare-Rib-Halter für die perfekten Spare-Ribs

      Es gibt aus Endelstahl ganz tolle Spare-Rib-Halter für die perfekten Spare-Ribs. Die verschiedenen Hersteller stellen an ihre Produkte oft unterschiedliche Ansprüche. Bei diesem Vergleich hat mal wieder das Produkt aus dem Hause Weber die Nase vorn. Durch seine gewohnt saubere und zuverlässige Verarbeitung lässt der Bratenkorb keine Wünsche offen. Aufgrund der Kombination zwischen Spare Rib Halter und Bratenkorb konnten ihm die anderen Halter der Mitbewerber nicht das Wasser reichen.

      Spare-Rib-Halter für die perfekten Spare-Ribs
      By Thogru (Own work) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons
      Der Weber 6469 ist unserer Meinung nach der Spare-Rib-Halter für die perfekten Spare-Ribs!
      Alleine schon durch seine stattliche Größe halt dieser Halter einen großen Vorteil gegenüber den viel kleineren Haltern. Wenn es sich um Spare-Ribs vom Metzger handelt, ist oft soviel Fleisch daran, daß man ein solches Hilfsmittel benötigt. Ansonsten wäre der komplette Grill ja schon mit den Ribs komplett beladen und man könnte sonst nichts mehr auflegen.

      Und jetzt kommen wir zur Zubereitung, denn was nützt einem schon der Spare-Rib-Halter für die perfekten Spare-Ribs, wenn man keine Ahnung hat, wie diese Teile eigentlich richtig zubereitet werden.

      3 kg Schweinerippchen
      eine Tasse kleingehackte Zwiebeln und Quittenmarmelade
      3 Eßlöffel Ketchup
      je eine 1/4 Tasse Zucker, Essig und Worcestersoße
      je 1 Teelöffel Paprikapulver und Senf
      eine kleine Prise Chillipulver, je nach Schärfewunsch
      Salz und Pfeffer

      Die Zutaten für die Marinade werden zusammen in einen Topf ca. 20 Minuten leicht geköchelt. Die Rippchen werden nur mit Salz und Pfeffer leicht eingerieben und dann auf dem geschlossenen Grill bei 200 °C ungefähr 2,5 Stunden lang garen. Alle 30 Minuten den Grill öffnen und die Rippchen mit der Marinade bestreichen. Sollte der Grill zu heiss sein, kann man die Rippchen auch in Alufolie einwickeln, damit sie nicht zu schwarz werden. Die Garzeit ist abhängig vom Gewicht des Grillgutes aber mit diesem Rezept sollte es problemlos gelingen.

      Der Spare-Rib-Halter für die perfekten Spare-Ribs

      Rezept für Grill Rippchen

      Ein leichtes und einfaches Rezept für Rippchen vom Grill. Rippchen grillen ist eine kleine Kunst für sich und gute Rippchen sind einfach eine Esskultur für sich.

      Finger weg von fertig marinierten Rippchen aus dem Tiefkühlfach!
      Fertig marinierte Rippchen aus dem Tiefkühlfach taugen nix. Vor lauter tiefgefrorener Marinade kann man das Fleisch nicht anschauen, die Silberhaut ist meist noch drauf und die Rippchen sind irgendwie immer zu klein.

      Also ab zum Fleischerfachbetrieb (Metzger) des Vertrauens und ihm heute schon sagen das man in 2-3 Tagen gerne schöne Rippchen zum Grillen hätte. Er kann dann entsprechend besonders gute Grillrippchen beiseite bzw. zurücklegen.frische rippchen vom grill

      Silberhaut vom Rippchen entfernen
      Als erstes muss die Silberhaut vom Rippchen entfernt werden. Silberhaut besteht zu fast einhundert Prozent aus Collagen und ist äußerst zäh, zudem können Gewürze und Marinaden sie nicht durchdringen. Hierzu mit einem kleinen Messer oder dem Griffstück eines Teelöfels unter die Silberhaut greifen, diese dann anlösen und mit der Hand im Ganzen abziehen. Um einen besseren Griff zu haben, lässt sich die Silberhaut mit einem Stück Küchenpapier gut greifen. Danach nach Belieben mit dem Messer die Leiterchen in Stücke von je 4-5 Rippen schneiden.
      Anschließend werden die Rippchen in Cidre oder Apfelsaft eingelegt und über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt. Am nächsten Morgen folgt dann die Würzung der Rippchen. Diese dazu trocken tupfen und mit Magic Dust einreiben. Das Rezept für unser Grill Rippchen mit Magic Dust besteht aus folgenden Komponenten:

      •  8 EL Tasse Paprika (mild)
      • 4 EL Tasse feines Salz
      • 4 EL Tasse Staubzucker
      • 2 EL Senfpulver
      • 4 EL Chilipulver
      • 4 EL gemahlener Kreuzkümmel
      • 2 EL gem. schw. Pfeffer
      • 4 EL Knoblauchgranulat
      • 2 EL Cayennepfeffer

      Die gewürzten Grillrippchen in Folie einpacken und wieder in den Kühlschrank legen.
      Als nächstes wird die Marinade / Glasur für die Rippchen angerührt und bei kleiner Hitze eine Stunde lang geköchelt. Ein Rezept für eine leckerer Marinade /Glasur bzw. Soße für Grillrippchen sieht wie folgt aus:

      • 500 ml Cola (zuckerhaltige!)
      • 500 ml Tomatenketchup
      • 1 Tasse brauner Zucker
      • 3 TL Chiliflocken oder Pulver
      • 2 TL Cayennepfeffer
      • 2 TL schwarzer Pfeffer
      • 3 TL Senf
      • 1 Spritzer BBQ-Sauce nach Wahl

      Grillrippchen werden indirekt gegrillt
      Jetzt geht es daran, den Grill vorzubereiten. Es wird nicht viel Hitze benötigt, von daher 30 – 40 Kohlestücke in den Grill und ca. 10 Grillbrekies in den Anzündkamin. Diese 10 Kohlestücke entzünden und schön durchglühen lassen. Dann zu den anderen Kohlestücken geben und den Deckel drauf. Ca. 120 Grad sollte die Temperatur im Weber Kugelgrill und auch im Gasgrill betragen. Wer einen Gasgrill hat, sollte nur einen Brenner starten und damit arbeiten.

      gegrillte rippchen servierenWer die Möglichkeit hat eine feuerfeste Schale mit in dem Grill zu platzieren, sollte diese mit Wasser füllen und mit in den Grill geben. Der Wasserdampf hilft dabei, das die Rippchen nicht zu trocken werden. Wenn ich Rippchen grille, arbeite ich in der Regel platzsparend und stelle die Rippchen hochkant. Dafür verwende ich einen der Ikea Grillzubehör Einkauftipps, den Deckelhalter RATIONELL VARIERA.

      Wenn der Grill die entsprechende Temperatur hat, kommen die Rippchen auf den Grill und der Deckel wird wieder verschlossen. Wichtig! indirekt Grillen bedeutet, dass das Grillgut nicht direkt über der Glut liegt, sondern das die Glut quasi daneben ist.

      Jetzt bleiben die Rippchen gut 2 Stunden auf dem Grill. Danach kann man mal den Deckel lüften, die Rippchen vom Grill nehmen und mal nach der verbleibenden Kohle schauen. Sollte die Kohle fast schon durch sein, direkt mal 10 – 20 nachlegen. und den Deckel wieder zumachen. Die Rippchen werden jetzt großzügig mit der eingekochten Soße eingepinselt und wieder auf den Grill verfrachtet. Dort bleiben sie noch gut 45 – 60 Minuten und sind anschließend fertig.