Grillfleisch mit Bier ablöschen

Grillfleisch mit Bier ablöschen

Man hat es entweder vom Opa oder vom Vater übernommen, aber hinterfragt hat man es nie. Wieso wurde früher das Grillfleisch mit Bier abgelöscht? Denn Sinn macht das nun wirklich nicht. Trinken Sie lieber das Bier, anstatt es irgendwo in den Grill zu schütten. Besser marinieren Sie vorher ihr Fleisch selbst (von mir aus auch mit Bier) aber wenn das Fleisch auf dem Grill liegt, lassen Sie das besser, denn es bringt nichts.

 

Bier zum Ablöschen:

Wenn Sie Bier über das Fleisch schütten, tropft es in die Grillkohle. Dabei passieren dann zwei Dinge. Erstens kühlt mit dem Bier auch ein kleiner Teil der Grillkohle ab, was für den kontinuierlichen Garprozess des Grillmaterials nicht gerade gut ist. Aber das Schlimmste kommt noch. Das hineingeschüttete Bier wirbelt kleine Kohlenstücke auf und entwickelt einen leicht bläulichen Qualm. Es handelt sich dabei um Schadstoffe, sogenannte polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe. Wenn diese PKA’s unvollständig verbrannt werden, sind sie krebserregend!

Besser ist es, wenn Sie sich vor dem Grillen eine eigene Marinade aus dunklem Bier zubereiten, und das Fleisch darin einlegen. Denn dann haben Sie auch wirklich etwas von dem Bier am Fleisch und nicht nur schädliche Nebenprodukte.