Grünen Spargel grillen

Gegrillter grüner Spargel ist ein sehr leckeres Gericht. Wir haben hier ein ganz einfaches Rezept für euch, wie grüner Spargel auch auf dem eigenen Grill richtig zubereitet werden kann.

grünen spargel grillen
Grünen Spargel grillen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Personen 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 2 Stunden
Portionen Vorbereitung
2 Personen 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 2 Stunden
grünen spargel grillen
Grünen Spargel grillen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Personen 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 2 Stunden
Portionen Vorbereitung
2 Personen 10 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20 Minuten 2 Stunden
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Um g rünen Spargel grillen zu können, empfehlen wir die Herstellung einer einfachen Marina. Dazu muss man die kleine Gemüsezwiebel in kleine Stücke hacken
  2. Die gehackte Gemüsezwiebel mit dem Oliveöl und dem Apfelessig mischen.
  3. Den Zitronenabrieb dazugeben und alles zusammen mit dem Spargel in einen Frischhaltebeutel. Ungefähr 2 Stunden den Spargel in der Marinade lassen. Dann die einzelen Spargelstangen nach Wunsch mit Bacon ummanteln.
  4. Die Spargelstangen dann für ca 15-20 Minuten (15 Minuten bissfest) bei einer Temperatur von 180 °C auf den Rost des Grills legen.
  5. Zu dem gegrillten Spargel passen am Besten Salzkartoffeln!
Rezept Hinweise

Allgemeine Infos zu Spargel:

Spargel ist ein sehr empfindliches Gemüse und sollte von der Ernte bis zur Zubereitung sorgsam behandelt werden. Guten weißen oder violetten Spargel erkennt man an geschlossenen Köpfen, gleichmäßigem Wuchs, einem noch feuchten, nicht hohlen Ende (bei Druck mit dem Fingernagel sollte Feuchtigkeit austreten) und an dem quietschenden Geräusch, das frische Spargelstangen beim Aneinanderreiben erzeugen. Dünne Stangen sind von minderer Qualität, die Handelsklasse 1 hat einen Durchmesser von zwölf bis 16 Millimetern, Handelsklasse 1+ einen von 16 bis 26 Millimetern. Grüner Spargel kann etwas dünner sein, der Kopf ist durch die Lichteinwirkung schon leicht geöffnet.

Spargel sollte möglichst frisch verzehrt werden, hält sich im Kühlschrank jedoch zwei bis drei Tage, wenn man ihn in ein feuchtes Handtuch einwickelt. Er kann geschält (und auch bereits gekocht) unproblematisch eingefroren werden und ist dann lange Zeit haltbar. Allerdings verringert sich die geschmackliche Qualität. Schälen nach dem Einfrieren und Auftauen ist nicht möglich.
Zubereitung

Spargel wird meistens gekocht, seltener gedünstet oder gebraten. Zur Vorbereitung muss weißer und violetter Spargel geschält werden, da die Schale faserig und zäh ist. Zum Schälen setzt man etwas unterhalb des Kopfes an und schält in Richtung des Spargelendes. Von ihm sollte ein Stück (bei frischem etwa 1 cm, sonst mehr) abgeschnitten werden, da es holzig und/oder bitter sein kann. Die Reste lassen sich zur Herstellung eines Fonds als Suppengrundlage oder zum Garen des Spargels auskochen. Grüner Spargel muss oft nicht geschält werden, häufig nur das untere Drittel. Pro Person sind etwa 500 Gramm Spargel (bezogen auf das ungeschälte Gemüse) angemessen.

Da die zarten Köpfe schneller garen als der Rest, sollte Spargel aufrecht – vorsichtig zusammengebunden – in einem schmalen, hohen Topf bei mäßiger Temperatur gegart werden. Der Topf darf nicht aus Aluminium sein, da sich der Spargel sonst durch Aluminiumverbindungen grau verfärbt. Das Wasser wird mit Salz, etwas Zucker und einem Stück Butter angereichert und sollte nur bis höchstens knapp unter die Köpfe reichen. Man kann Zitronensaft hinzugeben, der für eine helle Farbe des Spargels sorgt, aber das Aroma leicht überdeckt. Je nach Dicke wird der Spargel 8 bis 15 Minuten gegart. In der modernen Küche wird Spargel auch „bissiger“ zubereitet, dazu wird er etwa drei bis vier Minuten gekocht und muss anschließend sechs bis acht Minuten ziehen.

Als besonders aroma- und inhaltsstoffschonend gilt es, den Spargel ohne Wasser im eigenen Saft zu garen, was manche Köche auch entsprechend umsetzen. Dazu wird der geschälte Spargel entweder in einem geschlossenen Topf für 15 bis 20 Minuten auf den eigenen Schalen und Abschnitten oder in Stücke geschnitten in einer Pfanne mit anderen Zutaten gedünstet. Spargel lässt sich, am besten in schmale Stücke geteilt, ebenfalls gut braten. Spargel kann auch roh verzehrt werden, etwa als Salat. Der typische Spargelgeschmack ist in roher Form jedoch weniger vorhanden.

Klassisch wird Spargel mit gekochten jungen Kartoffeln, zerlassener Butter, Sauce hollandaise oder Mayonnaise und Schinken serviert. In der Region um den Niederrhein wird Spargel auch mit zerlassener Butter und Rührei gegessen, in der Mark Brandenburg mit in Butter gerösteten Semmelbröseln. Als Variante wird zum Spargel auch ein gebratenes Kalbsschnitzel gereicht, seit etwa 20 Jahren gewinnt die Kombination von Spargel mit gebratenem oder gedünstetem Fisch an Bedeutung. In Baden serviert man Spargel mit Flädle oder Kratzete (Schmarrn) und gekochtem Schinken. Rund um Nürnberg wird der Spargel meist in der Form von Spargelsalat aus den ganzen, gekochten Stangen mit groben, fränkischen Bratwürsten oder kleinen Nürnberger Bratwürsten gereicht. In Südtirol ist Bozener Sauce üblich, eine Art Mayonnaise aus gekochten Eiern. In einigen Regionen Schleswig-Holsteins wird Spargel auch mit „süßen“ Pellkartoffeln gegessen. Diese Pellkartoffeln sind fertig gekocht und geschält nochmal in einer Pfanne mit Butter und Zucker angebraten. Dazu Würfelschinken und Sauce Hollandaise.
Inhaltsstoffe und Wirkung

Spargel enthält durchschnittlich 2,26 % Proteine, 0,31 % Fett, 0,47 % Kohlenhydrate, 2,80 % sonstige stickstofffreie Substanzen, 1,54 % Cellulose, 0,57 % Phosphor und 92,04 % Wasser. Aufgrund der enthaltenen Asparaginsäure und seines hohen Kalium-Gehalts wirkt er harntreibend.

Spargel enthält in 100 Gramm Frischsubstanz:[29]

4 mg Natrium
210 mg Kalium
20 mg Calcium
20 mg Magnesium
45 mg Phosphor
1 mg Eisen
500 I.E. Vitamin A
0,11 mg Vitamin B1
0,12 mg Vitamin B2
0,60 mg Vitamin B6
1 mg Niacin
20 mg Vitamin C
2,5 mg Vitamin E

Quelle Wikipedia:  https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Gem%C3%BCsespargel&redirect=no

Powered byWP Ultimate Recipe