Die 10 häufigsten Fehler beim Grillen

Welche 10 Fehler werden beim Grillen am Häufigsten gemacht?

Gerade Anfänger machen im Frühling bzw im Sommer immer noch grobe Fehler, wenn Sie den Grill anmachen. Grillen bedeutet für viele Menschen ein absoluter Genuss, doch hierbei werden häufig Fehler begangen. Daher erläutert der folgende Beitrag die 10 häufigsten Fehler.

Fehler Nummer 1:

Unsicheren Standort wählen
Um die optimale Sicherheit zu gewährleisten, muss für den Grill ein ebener und fester Untergrund gewählt werden, damit er nicht umkippen kann. Zudem sollte der Abstand zu brennbaren Gegenständen ausreichend sein.

Fehler Nummer 2:

Brandbeschleuniger verwenden
Bild wie es richtig gegrillt aussiehtBrandbeschleuniger wie Spiritus oder Alkohol auf die Grillkohle zu gießen, davon wird unbedingt abgeraten. Es löst Rückzündungen und Verpuffungen aus. Dadurch kann eine riesige Feuerwand entstehen, was für alle sich in der Nähe befindlichen Personen sehr gefährlich werden könnte. Es ist sehr wichtig, stets spezielle Grillanzünder zu benutzen.

Fehler Nummer 3:

Die falsche Temperatur beim Grillen
Ein wichtiger Punkt, der beim Grillen beachtet werden sollte, ist die Temperatur. Hierbei muss bedacht werden, dass das verschiedene Grill-Gut auch unterschiedliche Temperaturen benötigt. Ein Beispiel sind Würstchen. Hier ist es ratsam, mit einer geringeren Temperatur zu beginnen und diese zum Ende hin langsam zu steigern, damit sie außen eine gleichmäßige, braune Kruste erhalten und innen gar sind. Bei Steaks hingegen darf die Temperatur gern höher sein, wobei sie natürlich nicht angebrannt sein sollten, denn dies ist grundsätzlich gesundheitsschädlich.

Fehler Nummer 4:

Gepökeltes Fleisch grillen
Gepökeltes Fleisch, beispielsweise Kassler, ist nicht zum Grillen geeignet. Der Grund hierfür ist, dass es mittels Nitritpökelsalz länger haltbar gemacht wurde. Bei einer starken Hitze reagieren diese Salze mit gewissen Proteinen, die im Fleisch enthalten sind, zu gesundheitsschädigenden Nitrosaminen. In hohen Mengen können diese sogar krebserregend sein.

Fehler Nummer 5:

Zu häufiges Wenden
Das zu häufige Wenden des Grillgutes gehört ebenso zu den Fehlern beim Grillen. Anfangs möchte das Fleisch gern anbacken, doch dies ist völlig normal. Es löst sich von ganz allein wieder vom Grill. Wenn es allerdings gewaltsam vom Rost entfernt wird, kann die Oberflächenstruktur beschädigt werden. Dies führt dazu, dass der Saft des Fleisches ausläuft und es dadurch trocken und zäh wird.

Fehler Nummer 6:

Mit der Gabel wenden
Die Grillzange ist nicht griffbereit und gern wird dann zur Gabel gegriffen. Dies ist ein Fehler, denn dadurch wird das Fleisch angestochen, wodurch der Fleischsaft wieder heraus läuft und das Grillgut trocken wird. Mit einer Zange passiert dies nicht und auch das Wenden des Grillgutes gelingt sehr einfach.

Fehler Nummer 7:

Mit Alufolie grillen
Das Grillen ohne Alufolie ist einfach gesünder, wenn man den Grill richtig bedienen kann. Denn wenn das heiße Fett in die Glut tropft, entstehen gesundheitsschädliche Stoffe. Dies sollte nicht durch Alufolie vermieden werden sondern

Fehler Nummer 8:

Das Fleisch auf dem Grill lassen
Fertig gegrilltes Fleisch sollte nicht auf dem Grillrost liegen bleiben. Der Grund ist, dass je dunkler die Oberfläche der gegrillten Lebensmittel wird, desto größer ist auch das Risiko, dass sich gesundheitsschädliche Stoffe bilden.

Fehler Nummer 9:

Brennendes Fett auf dem Grill mit Wasser löschen
Zum Ablöschen der restlichen Glut kann Wasser oder Sand verwendet werden. Brennendes Fett hingegen darf keinesfalls mit Wasser gelöscht werden, denn dies kann eine Stichflamme auslösen.

Fehler Nummer 10:

Den Grill unbeaufsichtigt lassen
Der Grill sollte nie ohne Aufsicht sein, um Unfälle zu verhindern.

Fazit: Dies waren die wichtigsten Tipps, welche Fehler beim Grillen vermieden werden sollten, damit es auch wirklich zum Grillerlebnis wird.

Das könnte Dich auch interessieren …