Sicherheit beim Grillen

Sicherheit beim Grillen

Sicherheitsequipment, insbesondere Sicherheitskleidung, sollte auch beim Grillen nicht fehlen. So unbeliebt diese bei heißem Grillwetter auch ist, wenn Ihnen Ihre Gesundheit lieb ist, sollten Sie die folgenden Hinweise auf jeden Fall beachten und sich mit der notwendigen Kleidung vor Grillunfällen schützen.

Schuhe & Handschuhe: Die wichtigsten Utensilien

Der häufigste Fehler, der zu Grillunfällen führt, ist das Fehlen von festem Schuhwerk. So schön es auch ist, im Sommer barfuß durch die Gegend zu laufen, beim Grillen sollten Sie immer Schuhe tragen, die Sie davor bewahren, sich Verbrennungen durch herabfallende Kohlen oder Asche zuzuziehen.

Und auch heißes Fett oder Saucen, die aus den Tropfschalen herausspritzen, können zu gefährlichen Verbrennungen führen, die sich ganz einfach durch festes Schuhwerk verhindern lassen.

Grillzange verwenden

Gleiches gilt für Ihre Hände. Auch diese sollten durch Handschuhe vor Verbrennungen durch Flüssigkeit oder Kohlen geschützt werden. Zusätzlich sollten Sie außerdem eine lange Grillzange verwenden, sodass Sie nicht in unmittelbarer Nähe der starken Hitze, die vom Grill ausgeht, stehen müssen. Häufig geschieht es auch, dass durch Unachtsamkeit der Anzündkamin oder die Außenhülle des Grillgerätes angefasst wird. Auch hiervor können Sie sich mit dem Tragen von Handschuhen schützen und laufen nicht Gefahr, dass der Grillabend mit der Familie oder Freunden im Krankenhaus endet.

Fettbrände niemals mit Wasser löschen

Löschen Sie brennendes Fett niemals mit Wasser! Aus menschlichem Reflex will man Wasser auf einen Brand kippen. Dies wäre bei einem Fettbrand fatal und lebensgefährlich! Da sich das Fett bei einem Brand ultraheiß erhitzt, verdampft Wasser schlagartig, sobald es auf die brennende Masse auftrifft. Der entstehende Wasserdampf vermischt sich mit dem Fett und verpufft explosionsartig in einer großen heißen Wasserdampfwolke.

Können Sie den Brand nicht mit einem Deckel ersticken, dann nutzen Sie einen Feuerlöscher. Achten Sie darauf, dass Sie keinen Feuerlöscher mit Schaum oder Wasser nutzen. Für einen Brand von Speiseöl und -fett eignen sich Feuerlöscher der Brandklasse „F“. Die Telefonnummer der Feuerwehr lautet: 112

Gasgrill nur geöffnet anzünden!

Der Gasgrill darf nur bei geöffnetem Deckel gezündet werden; beim Anzünden sollten Sie sich niemals über die Grillfläche beugen. Falls der Brenner nicht innerhalb von 10 Sekunden zündet, sollten Sie zunächst die Gaszufuhr schließen. Halten Sie den Deckel offen und warten Sie fünf Minuten lang, bevor Sie den Grill erneut zünden. Verfahren Sie genauso, wenn der Brenner während des Grillens ausgeht. Bedenken Sie jedoch vor allem: Das Gerät muss während es gesamten Grillvorgangs unter Aufsicht bleiben!

Grillfans aufgepasst!