Messeneuheit – der Lotusgrill

Gesehen auf der Messe: Holzkohlen-Tischgrill der Lotusgrill

Auf einer regionalen Motor- und Caravanmesse fällt mir ein kleiner runder Grill auf. Angepriesen als rauchfreier Tischgrill ist dieser Lotusgrill sicher für viele Grillfreunde interessant, eignet sich für unterwegs und den Balkon. Messerverkäufer präsentieren ja ihre Ware immer überzeugend und leidenschaftlich. Für mich nimmt sich der Aussteller extra viel Zeit, erklärt die Vorteile und zeigt die Funktion des Holzkohlegrills.

Heiße Glut, kühle Außenwand – der Lotusgrill

Lotusgrills in fünf verschiedenen Farben stehen auf dem Verkaufstresen, ich soll herausfinden, welcher davon angezündet ist. Kein Rauch steigt auf, auf den ersten Blick sehe ich auch keine glühende Holzkohle, kein Gehäuse ist heiß. Erst als ich die Hand über den Grillrost halte, finde ich den beheizten Grill. Mit bloßen Händen hebt der Verkäufer den angeheizten Rundgrill hoch und stellt ihn demonstrativ auf seine Schulter.

Anschließend dreht er den Grill mit der glühenden Kohle um und zeigt auf ein Batteriefach im Boden der Außenschale. Nein, nicht der Tischgrill wird mit Batterien betrieben, nur der Lüfter, der für den Luftstrom im Holzkohlebehälter sorgt. Dann nimmt der Verkäufer einen anderen Lotusgrill auseinander und zeigt wie der transportable Grill entfacht wird. Ganz unten, in der Innenschale befindet sich eine flache Brennschale, darauf kommt der Holzkohlebehälter, der mit einem Deckel verschlossen wird. Ganz oben wird der Grillrost aufgelegt, Verriegelungsschnallen halten Außenhaut Edelstahlinnenschale und Rost fest zusammen.

lotusgrill der holzkohlegrillGrillen mit Holzkohle – einfach, schnell, rauchfrei

Auf die Brennschale wird ein wenig handelsüblicher Brennpaste verteilt und angezündet. Das genügt, um mithilfe des Lüfters die Holzkohle zum Glühen zu bringen. Der Behälter für die Holzkohle ist rund, löchrig wie ein Sieb und abgedeckt. So verteilt sich die Hitze gleichmäßig und strahlt auch von der Innenschale nach oben ab. Schon nach wenigen Minuten ist der Tischgrill einsatzbereit und kann mit dem Grillgut belegt werden. Während oben auf dem Rost Wurst, Steak und Gemüse brutzelt, garen in der Edelstahlschale darunter Folienkartoffel und Ähnliches. Tropfendes Fett sammelt sich in der Schale, statt qualmend auf die Glut zu tropfen, denn die glühende Kohle ist ja abgedeckt.

In der Zwischenzeit haben sich einige Zuschauer am Stand versammelt, darunter sind auch zufriedene Besitzer eines Lotusgrills, die den Grill gern weiterempfehlen. Verständlich, denn der handliche Grill bietet ja beachtliche Vorteile und ist bei vielen Gelegenheiten und vielen Orten einsetzbar.

Tischgrill für Balkon, Strand und Campingplatz

Zum Beispiel zum Grillen auf dem Balkon. Oft sind dort Holzkohlegrills verboten oder wecken den Unmut der Nachbarn. Also verzichten Balkon-Griller auf das Holzkohlearoma und kaufen einen Elektrogrill. Wer mit Holzkohle, aber ohne Qualm und Rauch auf dem Balkon grillen möchte, sollte sich einen solch einen Lotusgrill näher anschauen. Selbst für kleine Balkone eignet sich der Grill, weil er ja direkt auf dem Tisch betrieben werden kann.innenansicht lotusgrill

Egal ob auf der Terrasse oder auf dem Campingplatz, der Tischgrill wird sicher schnell zum Mittelpunkt einer geselligen Runde. Keiner steht mehr abseits am Grill, statt dessen sitzen alle um den Grill herum, wobei ein Lotusgrill für zwei bis sechs Personen ausreicht. Jeder legt sein Essen selbst auf und bestimmt wie braun die Wurst werden soll. Während die Nachbarn noch am schlecht brennenden Grill wedeln, sind Lotusgrillbesitzer bereits satt.

Die Menge der Grillkohle soll etwa eine Stunde ausreichen, wer mehr Zeit braucht, füllt einfach Kohle nach und grillt weiter. Laut Angaben des Herstellers verbraucht der Lotusgrill nicht einmal halb so viel Grillkohle wie herkömmliche Grills ähnlicher Größe. Eine passende Tasche zum Aufbewahren und Transportieren des Grills ist ebenfalls im Angebot. Darin lässt sich der Holzkohlengrill mit an den Strand oder in den Park nehmen, er ist schnell auf- und abgebaut.

Vorteile des rauchfreien Holzkohlegrills auf einen Blick:
– Leicht bedienbar
– Schnell entfacht
– Qualmt nicht
– Transportabel
– Kann auf dem Tisch stehen
– Holzkohlenbehälter, Innenschale und Rost bestehen aus langlebigem Edelstahl

Grill nach dem „Wedermann-Prinzip“

Zumindest die Präsentation hat mich überzeugt. Später stöbere ich im Netz noch nach Kundenmeinungen und lese viele positive Berichte. In älteren Beiträgen bemängeln die Nutzer, dass der Holzkohlebehälter schnell kaputtgeht. Neuerdings ist dieser Behälter aus Edelstahl gefertigt und soll nun lange halten. Nachgelesen habe ich in Foren sowie bei Amazon und anderen Anbietern. Dabei hab ich auch erfahren, das mehrere Hersteller Grills anbieten, die nach diesem Prinzip arbeiten, als Erfinder gilt übrigens der Fleischermeister Lothar Wedermann aus Leipzig.

Kaufen kann man den Lotusgrill hier:  zu Amazon

Lotusgrill

Merken

Das könnte Dich auch interessieren...