Tolle Rezepte für den Kugelgrill

Rezepte für den Kugelgrill

Die Verwendung des Kugelgrills ist sehr vielseitig. Du kannst den Kugelgrill für viele verschiedene Rezepte nutzen. Da der Grill ähnlich wie ein Ofen mit Umluft funktioniert, ist er besonders nützlich für Lebensmittel, die eine lange Garzeit benötigen.

In diesem Artikel möchten wir die ein paar weitere Rezepte vorstellen und dir Ideen liefern, wofür du deinen Kugelgrill verwenden kannst. Von klassischen Steak-Gerichten bis hin zu vegetarischen und glutenfreien Speisen findest du hier ganz viele interessante Rezepte.

Rezepte zum Verfeinern von Steaks

Du suchst nach neuen Herausforderungen, denn du hast keine Lust mehr nur noch Würstchen und Steaks zu grillen? Dann bist du hier genau richtig.

Knoblauchsteak

Zutaten:
Für ein herzhaftes Knoblauchsteak benötigst du 1 Knoblauchknolle, ca. 5 EL Olivenöl, grobes Meersalz, 1 Zweig Rosmarin und Pfeffer. Für das Steak solltest du Rumpsteaks oder Rib-Eye Steaks aus Rindfleisch verwenden.
Zubereitung:
Zu Beginn schneidest du die Knoblauchknolle oben ab, so dass sie an einer Seite offen ist. Die Knolle wickelst du in Alufolie ein, lässt die geschnittene Seite aber offen. Die Knoblauchknolle wird dann mit 1 EL Olivenöl beträufelt und etwas gesalzen.steak mit knoblauch

Die Knolle nun indirekt auf dem Grill bei 180 Grad garen, bis sie weich ist. Sobald sie abgekühlt ist, kannst du ein paar der Zehen herauslösen und in einer Schüssel mit Olivenöl und den restlichen Gewürzen vermengen. Du kannst einen Mörser oder Ähnliches nutzen, um die Zehen zu zerkleinern.

Mit der zubereiteten Paste reibst du nun die Steaks ein und lässt diese für mindestens 30 Minuten stehen. Nun kannst du die Steaks bei starker Hitze kurz und scharf auf beiden Seiten anbraten. Danach nimmst du die Steaks vom Grill und regelst die Temperatur durch die Luftzufuhr etwas herunter. Bei mittlerer indirekter Hitze kannst du nun die Steaks bis zum gewünschten Gargrad fertig grillen.

Rosemary-Lardoroastbeef

Zutaten:
Eine weitere Variante, Steaks zu verfeinern ist das sogenannte „Rosemary-Lardoroasrbeef“. Dazu benötigst du Olivenöl, Rosmarin und italienischen Lardo-Speck.
Zubereitung:
Nun wird das Steak mit Olivenöl bestrichen und nachdem es bis auf Raumtemperatur erwärmt ist, auf dem Grill kurz und scharf angebraten. Anschließend nimmst du es vom Grill und belegst es mit Rosmarin und Lardo-Speck. Du kannst das gerne auch mit Küchengarn fixieren.

Nun kannst du das Steak bei mittlerer indirekter Hitze von ca. 150 Grad fertig garen. Beim Servieren bitte daran denken, den Garn zu entfernen.

Vegetarische Rezepte für den Grill

Immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch, verzichten also auf den Verzehr von Fleisch. Als Gastgeber deiner Grillparty möchtest du natürlich auch deinen vegetarischen Gästen ein super Angebot an Speisen liefern. Hier ein paar leckere und einfache fleischfreie Rezeptideen für den Grill.

Gegrillte Karotten

Zutaten:
Für dieses Rezept benötigst du Öl, Honig, Orangensaft und Oregano.
Zubereitung:
Um die Karotten für den Grill vorzubereiten, musst du sie schälen und der Länge nach halbieren. Anschließend bestreichst du sie mit dem Gemisch der oben genannten Zutaten.

Nun können die Karotten auf den Grill gelegt werden und bei geschlossenem Deckel ca. 6 Minuten gegart werden. Danach kannst du sie nach Belieben würzen.

Gorgonzola-Birnen

Ein etwas aufwendigeres Rezept ist die Gorgonzola-Birne. Der Aufwand dafür lohnt sich aber, wenn du die zufriedenen Gesichter deiner Gäste sehen wirst.
Zutaten:
Für das Rezept benötigst du Birnen, eine Vanilleschote, Weißwein oder wahlweise Birnensaft. Außerdem etwas Zucker, flüssigen Honig, eine Zimtstange, Walnusskerne und ganz wichtig: Gorgonzola.
Zubereitung:
Zu Beginn schälst und halbierst du die Birnen. Den Strunk entfernst du natürlich. Dann vermengst du die oben genannten Zutaten. Hierbei nutzt du entweder Weißwein und Zucker für den Sud. Bei der Variante mit Birnensaft kannst du den Zucker weglassen. Den Sud lässt du nun aufkochen. Danach gibst du die Birnen hinzu und garst sie bei mittlerer Hitze 7-8 Minuten.

Anschließend nimmst du die Birnen heraus und lässt sie abtropfen. Nun nimmst du Alufolie und fettest sie leicht ein. Die Birnen verteilst du darauf und beträufelst sie mit etwas Flüssigkeit von dem Kochfond. Bitte achte darauf, dass es nicht zu viel Flüssigkeit wird. Auf den Birnenstücken verteilst du den Gorgonzola und die gehackten Walnüsse.

Auf nicht zu starker Hitze kannst du nun die geschlossenen Alu-Pakete ca. 5 Minuten grillen.

Rezepte für den Grill mit Fisch

Besonders beliebt ist bei Gästen auch gegrillter Fisch. Hier ein paar Ideen, wie du Fisch in deinem Kugelgrill zubereiten kannst.

Lachssteak

Der Klassiker und sehr beliebt, ist das Lachssteak.
Zutaten:
Hierzu benötigst du: Öl, Dijonsenf, Zitronensaft, Sojasauce, Japanische Fischsauce, Honig, Knoblauchpulver
Zubereitung:
Zu Beginn verrührst du das Olivenöl mit allen anderen Zutaten. Das Lachssteaks lässt du darin etwa 30 Minuten abgedeckt im Kühlschrank ziehen. Gerne kannst du es nach 15 Minuten auch einmal umdrehen.

lachssteak vom kugelgrillBevor du den Lachs auf den Grill gibst, heizt du den Grill am besten gut ein, damit er eine Temperatur von 220 Grad erreicht.

Die Lachssteaks nimmst du nun aus der Marinade heraus, tupfst sie leicht ab und grillst sie für 2-3 Minuten von beiden Seiten an. Danach legst du sie auf die indirekte Grillzone, bis sie eine Kerntemperatur von 60 Grad erreicht haben. Das kontrollierst du am besten durch das eingebaute Thermometer. Bei Bedarf kannst du die Steaks noch einmal mit der Marinade bestreichen und vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer würzen.

Für dieses Rezept eignen sich besonders Kugelgrills mit eingebauten Thermometern.

Thunfisch-Steak

Wer es etwas ausgefallener und abwechslungsreicher haben möchte, probiert sich an dem Thunfisch-Tataki mit Zitronenmayonnaise.
Zutaten:
Für dieses Rezept benötigst du Öl, Schalotten, Knoblauch, Ingwer, Zitronengras, Soja-Sauce, Maisstärke, Zucker und Sesam. Für die Mayonnaise benötigst du außerdem noch Zitrone, Eigelb und Öl.
Zubereitung:
Für die Marinade schälst du Schalotte, Ingwer und Knoblauch und zerkleinerst diese. Das Zitronengras wäschst du und zerkleinerst es. Die Zutaten gibst du mit der Sojasauce, etwas Wasser, der Maisstärke, dem Sesam und dem Rohrzucker in einen Topf und erhitzt diese. Unter ständigem Rühren lässt du diese Marinade aufkochen und füllst sie anschließend ab und lässt sie erkalten.

Für die Mayonnaise vermischst du den Saft einer halben Zitrone mit dem Eigelb. Nach und nach gibst du dann etwas Rapsöl hinzu. Sobald die Mayonnaise andickt, kannst du sie mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Grill bereitest du für direkte Hitze vor. Das heißt er hat dann eine Temperatur von ca. 240 – 250 Grad. Der Thunfisch wird dann von beiden Seiten für ca. 2 Minuten angegrillt.

Du siehst, der Kugelgrill ist vielfältig und kann ganz unterschiedlich und für viele verschiedene Rezepte genutzt werden. Probiere du doch auch neue Rezepte aus und überrasche deine Gäste mit super leckeren Gerichten. Wenn du dir erst noch einen Kugelgrill kaufen möchtest, findest du im Internet die passenden Informationen, um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Das könnte Dich auch interessieren …